DISOMAT Opus
Banner, oben

Fernwartung | Service-Telefon: 0961/38827-0 | Telefax: 0961/38827-10 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Vergrößern auf die Abbildung klicken. Sie können sich die Broschüre "DISOMAT Opus" in unserem PDF DOWNLOAD-CENTER als PDF-Datei herunterladen oder auf dem Postweg anfordern.

DISOMAT Opus


Informationsmaterial:


Ihre Vorteile auf einen Blick:

Anwendung

Der Wägeindikator DISOMAT Opus eignet sich optimal für alle Anwendungen, bei denen Gewichtswerte eichfähig erfasst, angezeigt, abgedruckt und gegebenenfalls zur Weiterverarbeitung an ein übergeordnetes System übergeben werden. Auch für einfache Steuerungsaufgaben in Prozess-Anwendungen ist der DISOMAT Opus durch seine komplette Ausstattung an Schnittstellen bestens geeignet. Durch die umfangreichen Kommunikationsmöglichkeiten fügt sich das Gerät leicht in Datenverarbeitungs- und Steuerungssysteme ein, egal ob SPS oder PC.

Typische Anwendungen sind:

  • Plattformwaagen ohne größere Steuerungsaufgaben
  • Behälterwaage
  • Einfache Fahrzeug- und Kranwaagen
  • Applikationen als Gewichtswertgeber für PC-basierte Wäge- und Datenverarbeitungssysteme (z. B. Straßenfahrzeugwaagen)

Ausstattung

Der DISOMAT Opus steht in drei Ausführungen zur Verfügung:

  • Das Basisgerät DISOMAT Opus mini, VKG 20710 hat eine serielle Schnittstelle und einen Analogausgang
  • Die erweiterte Ausführung DISOMAT Opus maxi, VKG 20700 hat darüber hinaus
  • Weitere serielle Schnittstellen
  • Binäres E/A
  • Vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten

Beide Geräte haben standardmäßig ein Edelstahl-Pultgehäuse in Schutzart IP65
das sich zur Tischaufstellung und zur Wandmontage eignet. Die Geräte haben eine gut ablesbare hinterleuchtete LCD-Anzeige zur Gewichtsanzeige, auf der auch die Klartext-Bedienerführung erfolgt. Dateneingabe geschieht über eine Folientastatur mit 9 bzw. 21 Tasten.

Darüber hinaus gibt es die Ausführungen:

  • VEG 20720 zur Hutschienenmontage im Schaltschrank – ebenfalls mit Anzeige und eichfähig
  • VEG 20700, Tafeleinbaugerät zum Einbau in eine Schalttafel

Auch diese Geräte verfügen bereits im Standard über eine umfangreiche Schnittstellenausrüstung, die das Gerät sowohl für Steuerungs- als auch für Kommunikationsanwendungen tauglich macht.
Alle Geräte – auch die mit Tastatur – können komfortabel über das PC-Programm DISOPLAN konfiguriert und justiert werden. Da sich Ethernet mehr und mehr als Kommunikationsstandard auch im industriellen Umfeld durchsetzt, ist ein 100 MBaud - Netzwerkanschluss beim Opus maxi und beim Hutschienengerät standardmäßig vorhanden.

Als Optionen stehen zur Verfügung:

  • Eichfähiger Datenspeicher
  • Abgesetzte PC-Tastatur (Opus maxi)
  • Feldbuskarten zur Kommunikation über PROFIBUS DP-V0 oder DeviceNet

Vom DISOMAT Opus maxi VKG sind optional explosionsgeschützte Ausführung für die ATEX Kategorien 3G und 3D lieferbar.

Kommunikation

Mit bis zu drei seriellen Schnittstellen ist der DISOMAT Opus für den Datenaustausch mit seiner Umgebung bestens gerüstet. Zum Beispiel können parallel:

  • Drucker
  • Großanzeige
  • EDV

angeschlossen werden.
Zwei der Schnittstellen sind fest als RS232 ausgeführt. Die dritte (RS485-2/4-Draht ist speziell für die Kommunikation im Bus und für größere Entfernungen geeignet. Der Ethernet-Anschluss (10/100 MBaud) wird in Steuerungssystemen über das Protokoll Modbus-TCP angesprochen. Optional steht auch das Protokoll Ethernet/IP zur Verfügung. Alternativ können auch im Gerät hinterlegte HTML-Seiten über einen Standard Web-Browser abgerufen werden. Auch die Konfiguration des Geräts ist über den Ethernet-Anschluss möglich. Darüber hinaus können die Standard-Feldbussysteme

  • PROFIBUS DP-V0 und
  • DeviceNet

über passende optionale Koppelmodule angeschlossen werden.

Paralleler Signalaustausch

Für Steuerungsaufgaben verfügt der DISOMAT Opus (Ausnahme: Opus mini) über die folgenden parallelen Ein- und Ausgänge:

  • 4 Optokoppler Eingänge 24 V
  • 4 Relaisausgänge, selbstverständlich geeignet für 230 VAC um z. B. eine Ampel zu schalten

Darüber hinaus steht in allen Geräten (auch mini) ein 12 Bit Analogausgang zur Verfügung, der z. B. Gewicht oder Materialfluss an eine SPS oder an eine Anzeige übertragen kann.

Bedienung und Einstellung

Die Bedienung des DISOMAT ist standardmäßig in den Sprachen Deutsch und Englisch möglich. Alle Bedienerführungen und Dateneingaben erfolgen grundsätzlich in Klartext. Andere Bediensprachen können leicht über das PC-gestützte Parametrier- und Konfigurationsprogramm DISOPLAN (WINDOWS Programm) ins Gerät geladen werden.
DISOPLAN erlaubt darüber hinaus noch:

  • die Einstellung aller Geräte-Parameter
  • die Justage des Geräts
  • die komfortable Konfiguration des Druckbilds
  • das Aufzeichnen und Darstellen von Gewichtsverläufen
  • das Auslesen der kompletten Gerätekonfiguration (Backup)
  • das Zurückspielen der gespeicherten Daten in einen DISOMAT (Restore). Auf diese Weise kann z. B. ein Ersatzgerät in kürzester Zeit präpariert werden

Alle Parameter- und Justagedaten werden im Gerät spannungsausfallsicher gespeichert. Die Echtzeituhr läuft mindestens 7 Tage ohne Spannungsversorgung weiter.

Funktionen

Neben den Waagen-Grundfunktionen wie

  • Tara setzen/löschen
  • Nullstellen
  • Drucken

beherrscht der DISOMAT Opus eine Reihe von anderen Funktionalitäten. Um diese zu nutzen wird im Gerät eine der ‚Funktionsvarianten‘ aktiviert. Damit wird der DISOMAT in eine applikationsspezifische Konfiguration gebracht, die sowohl die wesentlichen Aktionen den sechs Funktionstasten zuordnet, als auch die Ein- und Ausgänge des Geräts mit den passenden Signalen belegt. Aktiviert werden können die folgenden Funktionsvarianten:

  • Datum und Uhrzeit
  • Laufende Nr.
  • Bilanzsummen
  • Zahl der bilanzierten Wägungen
  • 5 Beizeichen bis 25 Stellen
  • 3 gespeicherte Texte mit je 26 Zeichen

Die Formatierung des Druckbelegs erfolgt komfortabel im Programm DISOPLAN. Alle Druckelemente werden vom Bediener so angeordnet, wie sie später auf dem Ausdruck erscheinen sollen, die aufwändige Eingabe von Steuer-Sequenzen etc. entfällt.

Eichspeicher

Der im Gerät integrierbare zusätzliche Eichspeicher macht den Benutzer frei von der Notwendigkeit, eichfähige Belege auf Papier zu erstellen und zu archivieren.

Technik

Trotz seines günstigen Preises verfügt der DISOMAT Opus über enorme Verarbeitungsleistung. Der 32 Bit ARM Controller hat genügend Leistungsreserven auch für schnelle Wägevorgänge, für gleichzeitiges Bedienen der diversen Schnittstellen und auch für zukünftig kommende Applikationen.

Donglekonzept

Auch im DISOMAT Opus kommt das bewährte Konzept des intelligenten Wägezellensteckers (Dongle) zum Einsatz: Alle relevanten Einstell- und Justagedaten der Waage werden im Dongle gespeichert. Da die Geräte alle ab Werk auf identische Empfindlichkeit abgeglichen werden, kann im Falle eines Defekts jederzeit die Elektronik getauscht werden. Nach Aufstecken des Dongles ist die Waage wieder richtig konfiguriert und justiert. Dies geht soweit, dass selbst eine eichpflichtige Waage nicht neu justiert oder geeicht werden muss.

Eichzulassung

Der DISOMAT Opus ist zugelassen für nicht-selbsttätige Waagen (EU-weit), maximal mit 6000 Teilen, bzw. als Mehrbereichs-Mehrteilungswaage mit bis zu 3 x 4000 Teilen. Zusammen mit der maximalen Auflösung von 0,6 μV / Ziffernschritt ist das Gerät damit auch für anspruchsvolle Aufgaben, etwa mit hoher Vorlast bestens gerüstet.

 

.

PDF Download-Center

Hier finden Sie eine übersichtliche Auflistung unserer Broschüren. Diese können Sie als PDF-Datei downloaden.

> Zum PDF-Downloadcenter

Messetermine

Powtech 2017

26.09 - 28.09.17
MESSE NÜRNBERG
Halle 3 - Stand 3-222

weitere Informationen...

 

Kontakt

Janner Waagen GmbH

Dr.-von-Fromm-Str. 3
92637 Weiden i.d.OPf.

Telefon: 0961/38827-0
Telefax: 0961/38827-10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fernwartung (TeamViewer)

Partner

Green Energy

Janner Waagen - Gründungsgeschichte

1882—1920, Mut, Ideen, Patente – Beginn einer Erfolgsgeschichte

Damals im Jahr 1821 gründete Johann Janner am Marktplatz in Mantel eine Schlosserei. Er mochte wohl kaum erahnen, dass er damit den Grundstein für eine 120jährige Erfolgsgeschichte gelegt hat, die auch heute im neuen Jahrtausend an ihrer Dynamik noch lange nichts verloren hat.

Johann Janner, der für seinen Mut und Ideenreichtum weit über die Grenzen des Ortes bekannt war, gründete im Jahre 1882 eine Schlosserei mit Schmiede. Hier wurde mit der Entwicklung und die Produktion von Dezimal- und Viehwaagen begonnen. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Produktpalette ständig erweitert, so dass auch in dieser Zeit landwirtschaftliche Geräte entwickelt, konstruiert und gebaut wurden.

weiterlesen